Die coolsten Wintersportarten mit der Familie

Wir geben zu: Skifahren macht unglaublich viel Spaß und wir praktizieren es auch sehr oft im Winter. In den letzten Jahren haben wir aber auch viele andere Wintersportarten ausprobiert, die uns mindestens genauso viel Spaß gemacht haben wie Skischuhwandern, Huskyschlittenfahren, Gletscherwandern oder einfach nur Langlaufen. Es gibt viele schöne Gegenden und Reiseziele in Deutschland und Europa, wo Ihr genau diese alternative Wintersportarten mit der Familie ausüben könnt. Lest selbst, was wir Euch zusammengetragen haben.

WEITERLESEN

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Familienfreundlicher geht es nicht: Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau!

Reisekooperation

Vergangenes Wochenende waren wir für Euch in Alpbach, um dessen herrliches Skigebiet Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau auf Familienfreundlichkeit zu testen. Alpbach liegt bei Kufstein in Tirol und ist in rund 1,5 Stunden von München zu erreichen. Das Dorf rühmt sich aufgrund seines einheitlichen und einzigartigen Holzbaustils sowie dessen bezaubernder Blumenpracht, das schönste Dorf Österreichs zu sein. Blumen haben wir im Winter natürlich nicht gesehen, aber umso mehr die wunderschönen Holzhäuser bestaunt. Ein so ursprüngliches, noch nicht touristisch ausgebautes Dorf sieht man in den Österreichischen Alpen eher selten. Aber auch das Skigebiet, das „Ski Juwel“, hat für Familien viel zu bieten!

WEITERLESEN

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Santorin mit Kindern – unsere Hotspots!

Wow, war Santorin eine tolle Insel! Bei unserem Kykladen-Hopping im Sommer machten wir ganze 30 Stunden halt auf Santorin mit unseren Kindern, um uns einen schnellen, aber intensiven Eindruck von der berühmten Kraterinsel zu machen. Schon im Vorfeld waren wir skeptisch an den Besuch der Insel herangegangen, weil wir in der Vergangenheit so viel Negatives wie „Overtourism und Kreuzfahrtdestination“ gehört hatten. Da wir aber als Individualtouristen mit dem Auto unterwegs waren, entflohen wir den Touristenmassen in Thira und genossen mit den Kindern einige ruhigere Spots wie den Skaros-Felsen oder ein typisches Glas Vulkanwein auf dem Weingut Sigalas, ohne die Highlights wie Oia, den Red Beach oder den Leuchtturm auszulassen. Zudem erinnern wir uns an die schwarzen Lavasteine, die hohen Klippen, der feine schwarze Sand, die weiß getünchten Häuser mit ihren blauen Fensterläden und die pinkfarbenen Bougainvillen ein, die überall wachsen. Lest selbst!

WEITERLESEN

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Familienurlaub in Israel? Eine fantastische Idee!

Israel? Wirklich? Ist das euer Ernst? Wieso Israel? Diese Frage haben wir von ziemlich jedem gehört, als wir erzählten, dass wir mit unseren 2 kleinen Töchtern (6 Monate und 2.5 Jahre alt) zwei Wochen nach Israel reisen würden. Ja, es gibt bekanntere Urlaubsziele, das stimmt. Doch in punkto Erreichbarkeit (mehrere Direktflüge pro Tag), Kinderfreundlichkeit der Einwohner, dem Angebot an Kultur, Geschichte und auch urbanem Lifestyle gemixt mit einer schier unendlichen Auswahl an öffentlichen Spielplätzen und Badestränden, kulinarischen Köstlichkeiten und einem spannenden Bevölkerungsmix ist Israel eine wahre Traumdestination für große und kleine Entdecker. Lest selbst, warum uns der Familienurlaub in Israel so gut gefallen hat.

WEITERLESEN

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Kurztripp Mystisches Island

Ehrlich gesagt, Island war immer eines unserer Traumziele. Warum eigentlich? Für uns war es die Mischung aus grandioser Natur, Vulkanen, Gletschern und Mystik. Als dann Island mit dem Vulkan „Eyjafjallajökull“ 2010 in die Medien kam, weil er non stopp Lava spuckte und den gesamten Flugverkehr lahm legte, kam uns Island wieder in den Sinn. Uns war klar: wir müssen da irgendwann hin.  Als wir auf ein unschlagbares Angebot von Iceland Air stießen, haben wir dann nicht mehr lange gefackelt und einen Kurztripp nach Island gemacht.

WEITERLESEN

Vielleicht interessiert Euch auch ...