Val di Fassa – in die Dolomiten zum Skifahren

Reisekooperation

Aus unerklärlichen Gründen ist das Val di Fassa in den italienischen Dolomiten, auf Deutsch Fassatal genannt, wenig bekannt. Es grenzt an Südtirol und zeichnet sich durch eine perfekte Kombination aus einer spektakulären Landschaft und italienisch-ladinischer Kultur und Tradition aus. Wir waren Ende Februar dort zum Skifahren und uns hat es so gut gefallen, dass wir nächstes Jahr wieder kommen werden. Einmal zum Skifahren und einmal zum Wandern!

WEITERLESEN

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Skiurlaub auf dem Bauernhof

Anzeige

Habt Ihr schon mal einen Skiurlaub auf einem Bauernhof verbracht?  Habt Ihr Euch morgens für Euer Bauernfrühstück die Eier selbst aus dem Hühnerstall geholt und seid dann zum Schneeschuhwandern, Rodeln oder Skifahren gegangen? Und habt Ihr Euch dann abends in der gemütlichen Bauernstube aufgewärmt und dem Bauern anschließend beim Melken zugeschaut? Nein? Dann müsst Ihr es unbedingt nachholen!

WEITERLESEN

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Familienskigebiet Kühtai

Wusstet Ihr, dass Kühtai mit 41 km Piste das höchst gelegene Skigebiet Österreichs ist und absolute Schneegarantie bis ins späte Frühjahr bietet? Und das nur zwei Stunden von München entfernt? Außerdem hat Kühtai den Ruf, das Sonnen-verwöhnteste Skigebiet der österreichischen Alpen zu sein. Allein schon seine Lage macht es besonders: In einem Sattel gelegen, erwischt Ihr beinahe auf jedem Hang Sonnenstrahlen. Ein weiterer großer Vorteil: die Piste startet direkt vor der Hoteltüre. Kein mühsames Autofahren zur Piste und Laufen zur Lift-Station. Als wir dieses Jahr an Fasching dort Skifahren waren hatten wir sehr viel Spaß!

WEITERLESEN

Vielleicht interessiert Euch auch ...