Wohin reisen mit Kindern im Februar? Schneevergnügen oder ab in die Wärme?

Der Februar ist ein klassischer Wintermonat, in dem sich ein Urlaubsziel zum Skifahren und Rodeln natürlich anbietet. Wen es aber in wärmere Gefilde zieht, die sich noch in Europa befinden, für den haben wir auch tolle Tipps.

Wohin reisen mit Kindern im Februar?

Nochmal Schnee gefällig? Österreich!

Kärnten, Nockberge & Kirchleitn

Kärnten ist im Winter ein Traum. Kärnten ist das Südtirol Österreichs. Mit Kasnudeln oder Buchteln vermischt sich in den Gerichten die traditionelle österreichische Küche mit mediteraner Kulinarik. Auch ist es in Kärnten durch seine geographische Lage gern ein bisschen wärmer als in Rest-Österreich.Bei einem Urlaub in Kärnten im Februar geht es gar nicht so sehr ums Skifahren, sondern um die herrliche Winterlandschaft, die zugefrorenen Seen und die Nockberge. Diese sanften „Hügel“, die auch mit Kindern wunderbar zum Rodeln und Wandern geeignet sind. Hier herrscht kein Alpin-Ski-Zirkus! Hier kann man Skifahren, muss man aber auch nicht. Das Angebot an leichten Wanderungen, Schlittschuhlaufen auf den zugefrorenen Seen, Wildtier-Fütterungen und Kutschfahrten ist groß. Wer lieber drinnen bleibt und es sich gut gehen lassen will, der hat hier eine große Auswahl an netten Familienhotels.

Wir können das Familienhotel zur Post am Millstätter See empfehlen. Letztes Jahr haben wir unser Schulkind bei der Oma untergebracht und sind für fünf Tage mit unseren Kleinen dorthin gefahren – zu einem unschlagbar guten Preis. Das Skigebiet „Goldeck“ bei Millstadt ist nicht riesig, aber für Familien wunderbar geeignet und nie überfüllt.

In den Feriendörfern Kirchleitn waren wir sogar als Kinder – und werden mit unseren eigenen Kindern hinfahren.  In nur wenigen Gehminuten erreicht Ihr die das Skigebiet des Biosphärenparks Nockberge. Die Bad Kleinkirchheimer Skischulen bringen kleinen und großen Gästen mit viel Geduld das Wedeln bei.

Salzburger Land & Tirol

Wer noch viel Lust auf Skifahren hat, der ist z.B. in Kühtai und Zauchensee gut aufgehoben, denn sie gelten als besonders schneesicher. Kühtai in Tirol ist für fortgeschrittene Skifahrer und Zauchensee im Salzburger Land für Ski-Anfänger sehr gut geeignet. Auch gilt Kühtai als „sonnen-verwöhnt“. In beiden Orten haben wir gute Erfahrungen im jeweiligen Hotel Alpenrose gemacht.

Südtirol, Seiser Alm

Die Seiser Alm in Südtirol ist ein Winterwonderland! Mit dem Skibus oder der Gondel oben auf dem Seiser Plateau angekommen, erwartet Euch ein einziges Skiparadies. Hier gibt es zahlreiche Kinderskischulen, Rodelhänge und leckere Einkehrmöglichkeiten. Unterhalb der Seiser Alm gibt es viele süße Dörfer mit Bauernhöfen, in denen Ihr Euch günstig ein Zimmer oder eine Ferienwohnung mieten könnt. Wir waren damals auf dem Miesnerhof und waren sehr zufrieden mit der netten Lage, der süßen Ferienwohnung und den netten Gastgebern. Wer es komfortabler mag, geht in das Familienhotel Bad Ratzes, das so idyllisch liegt, dass man kaum wieder weg will. Wir haben das Hotel nicht von innen gesehen, da es, als wir dort waren, gerade renoviert wurde. Aber allein der gigantische Spielplatz vor der Tür und die tolle Lage lässt es uns gerne hier nennen. Sehr schön ist auch das etwas hochpreisigere Hotel Tirler.

Ab in die Wärme?

Malta

Die kleine Insel Malta vereint alles, was Ihr Euch als Urlauber wünscht: eine wunderschöne Malta Stadt, herrliche Ausflugsziele und ein Klima, das auch im Februar kurze Hosen und T-Shirts zulässt. Und, es ist angenehm war zu der Jahreszeit. Wusstet Ihr, dass viele heimische Vögel auf Malta überwintern? Der Blick nach oben lohnt sich! Wenn Ihr Glück habt, seht Ihr Vögel, die Euch in Deutschland nur selten entgegen fliegen.

Valetta, die Hauptstadt Maltas, ist eine wunderschöne Stadt. Für Familien bietet sich an, sie mit der Kutsche zu erkunden. So haben Eltern und Kinder Spaß am Sightseeing. Die Kutschen stehen am Great Siege Square, am Castille Square sowie vor dem Haupttor von Mdina.

Für Kinder ist auf Malta einiges geboten. Z.B. einen Besuch wert ist der Park of Friendship, Maltas Zoo. Auf der Seite „Visit Malta“ findet Ihr eine große Auswahl an Hotels und viele nützliche Informationen zu der schönen Insel.

Teneriffa

Teneriffa ist eine wunderschöne Insel, egal zu welcher Jahreszeit. Der erloschene Vulkan Pico del Teide mit 37125 Metern Höhe ist nur eines der Ausflugsziele, die Teneriffa für immer in Erinnerung bleiben lassen. Die Vulkanlandschaft der Insel ist zu jeder Jahreszeit so beeindruckend, dass sich die Kosten eines Mietwagens lohnen, um die Insel zu erkunden. Die schwarzen Strände aus dunklem Lavasand von Teneriffa sind weltweit bekannt. Im Februar blüht es zudem auf Teneriffa!

Teneriffa ist auf Familienurlauber ausgerichtet. Wenn es zum Baden noch zu kalt ist, könnt Ihr Euch ein einem der vielen Themenparks der Insel amüsieren. Sei es im Loro Parque (dem Zoo der Insel), dem Siam Park (Europas größter Wasserpark!), oder dem Jungle Park – hier wird niemandem langweilig.

Der Strandort Playa las Teresitas ist durch eine Mole geschützt, so dass der Atlantik dort nicht so rau und somit der Strand besonders mit Kindern gut geeignet ist. Dort erwartet Euch ein breites Angebot an schönen Hotels (richtig günstig zu dieser Jahreszeit), Restaurants, Shops und natürlich ein (im Februar) einsamer Strand, an dem es sich wunderbar flanieren, Muscheln sammeln, Burgen bauen oder einfach nur laufen lässt. Auf der offiziellen Teneriffa-Seite findet Ihr viele weitere Informationen.

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.