Wohin reisen mit Kindern im April? In wärmere Gefilde - Rom, Südtirol oder doch gleich nach Lanzarote?

Der April macht ja, zumindest in Deutschland, wettertechnisch bekanntlich was er will. Während wir uns hier auf Schnee oder Graupel, Regengüsse und Co einstellen können, erfreuen sich andere europäische Ländern südlich der Alpen bereits über beständiges Frühlingswetter. Gemein! Nichts wie los, im April müssen keine sündhaft teuren Flüge mehr gebucht werden, um ein wenig Sonne zu tanken. Wir haben uns für Euch überlegt, wohin Ihr mit Euren Kindern im April kurzfristig reisen könnt und schlagen Euch folgende Reiseziele vor: Rom, Südtirol und Lanzarote.

Rom – willkommen bei den Römern

Bella Roma! Auf den ersten Blick vielleicht nicht das beliebteste Familienziel, auf den zweiten Blick aber eine wunderbare Stadt, um Kindern “auf den Spuren der alten Römer zu wandeln”.

Der Besuch der Fontana di Trevi ist mit Kindern ein Muss! Wie aufgeregt unsere Jungs waren, als sie ihre Münzen über die Schulter ins Wasser schmissen (und sich dabei wahrscheinlich ein paar mehr NinjaGo-Karten gewünscht haben). Der Weg dorthin führt über kleine Gassen mit wunderbaren Boutiquen und Cafés, wo man sich auch als Großfamilie an einen kleinen Tisch setzen und zwei Mineralwasser und einen Kaffee bestellen darf. Die Römer sind sehr herzlich, zumindest unserer Erfahrung als Familie mit blonden Kindern nach.

Richtig viel Spaß haben die Kinder beim Zuschauen der vielen Straßenkünstler, die sich in der Innenstadt tummeln. Da wird gesprayt, gemalt und musiziert – man kommt kaum einen Schritt weiter.

Das Herculaneum, die Ausgrabungsstätte mitten in der Stadt, ist eine gute Gelegenheit, den Kindern ein wenig altes Rom zu erklären. Besonders größere Kinder, die schon Latein in der Schule haben und sich mit „Ave, Claudius“ rumschlagen dürfen, verstehen jetzt besser, worum es in den „staubigen Lateinbüchern“ eigentlich geht.

Das Colosseum, das Wahrzeichen von Rom, ist ein wenig entfernt von allen anderen Sehenswürdigkeiten. Für Kinder nur in Kombination mit spannenden Geschichten aus der Römerzeit seitens der Eltern interessant – wir würden den Besuch nicht mit allen anderen Sehenswürdigkeiten kombinieren, sondern einen eigenen Tag dafür einplanen.

Gekrönt wird der Stadtspaziergang mit dem Besuch eines Eisladens – über 100 Sorten, oh jemine! Da zeigten die Leute hinter uns in der Schlange gaaanz viel Geduld, bis wir alle jeweils 3!! Kugeln bestellt hatten.

Noch ein Tipp: Bevor Ihr Euch für teures Geld in ein klitzekleines Hotelzimmer in der Stadt selbst quetscht, mietet Euch doch ein Haus über Airbnb ein wenig außerhalb und fahrt mit dem Auto rein.

Blühendes Südtirol

Während wir uns über jedes kleines Schneeglöckchen aufrichtig freuen, blüht und grünt es in Südtirol schon längst! Hier fängt der Frühling dank Alpensüdseite viel früher an. Wir möchten Euch heute die Gegend rund um Eppan empfehlen.

Wir waren im Gartenhotel Moser, das herrliche, nagelneue Suiten und einen gigantischen Wellnessbereich anbietet. Direkt am idyllischen Montiggler See gelegen, ist das Hotel der optimale Startpunkt für Ausflüge mit dem Kinderwagen. Sei es um die beiden Montigler Seen, einem Rundweg, der wunderbar in 2-3 Stunden bestritten werden kann. Oder durch das Frühlingstal, in dem alles grünt und blüht und Eure Kids am Bach Staudämme bauen.  Oder Ihr schnappt Euch Fahrräder (kann man am Hotel leihen) und radelt zum Kalterer See und beobachtet Profi-Surfer beim über das Wasser rasen!

Sollte es dann doch zapfig werden, vergnügt Ihr Euch in der warmen Badewanne auf Eurer Terrasse oder im Wellnessbereich, zu dem Kinder aber nur Zutritt haben, wenn sie ruhig sind. Unser Sohnemann war der Einzige, der nach dem Saunagang einen Hechtsprung in den klirrend kalten Schwimmteich machte. Die Bewunderung seitens anderer Spa-Teilnehmer war riesig.

Zu jedem Südtirol Urlaub gehört auch ein Abstecher nach Meran. Diese herrlich schöne Stadt mit Ihren Stadtpalästen und Palmen lassen Saint-Tropez-Feeling aufkommen. Absolut empfehlenswert ist hier der Höhenweg Meran, in dem einheimische Pflanzen erklärt werden und Ihr einen grandiosen Blick in die Berge und auf die Stadt habt. Dafür müsst Ihr aber Eure Kraxn mitnehmen, mit dem Kinderwagen ist er nicht bewältigen. Zum Eis essen und durch die Gassen flanieren lohnt natürlich die Altstadt.

Der Besuch des Mountain Messner Museums ist fast ein Muss! Gerade die Burg bei Eppan gehört zu den Interessantesten seiner Museen. Zum einen durch Ihre Buddha-Einrichtung und Ihre Orte zum Meditieren, zum anderen wegen ihrer Ausstellung über Reinhold Messners große Bergbesteigungen. Mit ganz vielen Utensilien seiner Touren, macht die Präsentation das Extrem-Bergsteigen richtig lebendig.

Vulkaninsel Lanzarote

Lanzarote eignet sich für einen Frühlings-Urlaub mit Kindern ideal: riesige, flachabfallende Strände, die zum Buddeln und Baden einladen und auch die vulkanische Landschaft fasziniert die Kleinsten.

Wunderschön ist der Parque Nacional de Timanfaya, der aus einer faszinierenden Landschaft aus erstarrten Lavaflüssen, Vulkankegeln und weiten Lavafeldern besteht. Der Park lässt sich übrigens auch mit dem Kamel bereiten, für Kinder ein aufregendes Vergnügen! Im dort ansässigen Restaurant El Diablo wird die Erdwärme genutzt, um damit zu kochen und zu grillen – faszinierend!

Interessant ist auch der Besuch einer Lavahöhle, der Cueva de los Verdes, Jameos del Agua, des Kaktus-Gartens Jardin de Cactus und des Charco de los Clicos, einem grün schimmernden See im Vulkankrater El Golfo.

Lanzarote hat zudem richtige Traumstrände zu bieten:  der Playa de Papagayo (Papageienstrände), Playa Blanca oder Playa Grande. Selbst wenn die Temperaturen noch nicht heiß genug sind, um sich abkühlen zu wollen, könnt Ihr herrlich im Sand buddeln, euch ausruhen und lesen und entspannen.

Euch hat gefallen, was Ihr gelesen habt? Dann abonniert unsere Beiträge doch – auf der Starseite links oben! Und erhaltet sie direkt in Euer E-Mail-Postfach!

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.