Unsere 5 Top-Familien-Skigebiete Serfaus, Zauchensee, Seiser Alm, Lofer und Kühtai

Es schneit, es schneit und wir können es kaum erwarten mit der Familie Skifahren zu gehen. Wo es sich am besten mit Familien eignet, erfahrt Ihr hier!

Unsere 5 Top-Familien-Skigebiete

1. Zauchensee im Salzburger Land

Zauchensee gehört zum Ski-Amade-Verbund Salzburger Sportwelt, das mehrere Skigebiete im Salzburger Land miteinander verbindet. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr innerhalb eines Tages von Zauchensee bis nach St. Johann fahren. Wir selber haben es nur bis nach Flachauwinkel geschafft. Die Pisten eignen sich für Familien, weil es zu jeder durchaus auch anspruchsvollen roten oder schwarzen Piste auch eine blaue Piste oder Ziehweg für Kinder oder Anfänger gibt. Ein weiterer Vorteil: Innerhalb des Skigebietes enden letztlich alle Pisten irgendwann im Ort Zauchensee – so kann man sich auch trennen und einfach dort wieder treffen. In Zauchensee gibt es für kleinere Kinder einen Family-Park mit kleineren Schanzen, den unsere Kinder geliebt haben. Jugendliche lieben in Flachauwinkel den Boarding-Park. Zauchensees Skischulen bieten Kindern von morgens um 9.30 bis nachmittags um 15.30 Uhr Skikurse an, in denen sie von Sonntag bis Donnerstag betreut sind. Am Wochenende könnt Ihr auch Privatstunden buchen. Unser Geheimtipp für Familien, denn das Skigebiet ist nicht so überlaufen und die Preise auf den Hütten sehr fair! Mehr

Skifahren in Zauchensee mit der ganzen Familie

2. Serfaus in Tirol

Serfaus ist ein sehr vielfältiges Skigebiet und bietet Anfängern blaue Pisten. Fortgeschrittene und absoluten Profis  können sich auf Fun- und Freestyle-Parks freuen. Wenn Ihr mit großen und kleinen Kindern gleichzeitig unterwegs seid, ist es das damit perfekte Skigebiet! Auch gibt es eine Vielzahl an familienfreundlichen Kinderhotels. Auf der Kinderschneealm und dem Murmlipark lernen die Kleinsten schon das Skifahren. Neben zahlreichen Kinderkursen gibt es auch eine „skilose“ Kinderbetreuung im Ort.

Familienfreundliches Skigebiet Serfaus/Fiss

3. Seiser Alm/Gröden in Südtirol

Als unsere Kinder ganz klein waren, sind wir regelmäßig auf die Seiser Alm zum Skifahren gefahren. Die Hänge sind alle relativ einfach bis mittelschwer, aber abwechslungsreich. Auch lockt das schöne Wetter auf der Seiser Alm. Denn: Es soll -statistisch gesehen- das Skigebiet mit den meisten Sonnenstunden sein. Darüber hinaus findet Ihr hier den größten Snowpark Südtirols. Kinderskischulen gibt es natürlich auch. Und auf Wunsch könnt Ihr Euch einen Familien-Skilehrer buchen.

Familien-Skigebiet Seiser Alm/Gröden

4. Schneeloch Kühtai

Das familienfreundliche Kühtaier Skigebiet ist mit seinen zahlreichen roten und wenigen blauen Pisten äußerst abwechslungsreich sowie anspruchsvoll und eignet sich für fortgeschrittene Skifahrer. Kleinere Kinder und Anfänger werden am Übungshang betreut und lernen dort das Skifahren. Für Teenager steht ein cooler Snowboard- und Freestylepark bereit. So kommt jeder in der Familie auf seine Kosten! Sehr schön zum Stärken, Verweilen und Sonnenbaden sind die Kaiser Maximilian- oder Drei-Seen-Hütte. Kühtai ist der höchstgelegene Skiort Österreichs und laut Schnee-Statistik sehr schneesicher! Mehr

Skigebiet für Familien Kühtai 

5. Skialm Lofer

Das Skigebiet Lofer befindet sich direkt an der Grenze zu Deutschland und ist offiziell Österreichs familienfreundlichstes Skigebiet 2016. Die kindersichere 8-er Sesselbahn, der 140 m lange Zauberteppich, die beiden Kinderländer der Skischulen und das gute Preis- Leistungsverhältnis überzeugten uns sehr. Jeden Samstag fahren Kids bis 15 Jahre in Begleitung beider Eltern kostenlos.

Skialm Lofer

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.