Das Hotel Engel in den Dolomiten

Reisekooperation

Inmitten des UNESCO-Weltnaturerbes Rosengarten-Latemar liegt das Hotel Engel in Welschnofen. Wir verbrachten dort Ende Oktober vier ganz wundervolle Tage. Wir Eltern entspannten uns im großzügigen Spa und bei Sterne-verdächtigem Essen. Die Kinder waren glücklich, denn es gab ein tolles Kinderprogramm und viele gleichaltrige Kinder zum Spielen. Auch testete ich ein Ayurveda-Schnupperprogramm!

Das Hotel Engel in den Dolomiten

Die herzliche Familie Kohler betreibt das Hotel schon in der zweiten Generation. Sehr professionell, denn sämtliche Wünsche werden nahtlos erfüllt: und wenn noch einer offen bleibt, kümmert sich Frau Kohler oder das sehr zuvorkommende Personal vor Ort um alles.

Mir war es noch nie passiert, dass von Kinderbademantel über Wanderrucksack oder Schirm bis hin zu Spa-Tasche alles im Zimmer vorhanden war, wonach ich bei anderen Hotels oft an der Rezeption nachfragen musste. Auch war immer ein spannendes Programm geboten: von geführten Familienwanderungen über ein Sportprogramm bis hin zu Livemusik und Kochkursen. Das Besondere am Hotel Engel war, dass wir uns zu jeder Minute umsorgt fühlten. Für einen gesunden Schlaf gab es besondere Schlafkissen, für Ausflüge einen Wanderrucksack und -stöcke, elektrische Fahrräder und und und. 

Beste Lage inmitten des UNESCO-Weltnaturerbes

Das Hotel Engel befindet sich im UNESCO-Weltnaturerbe Schlern-Rosengarten/Latemar, ein wunderschönes Wandergebiet mit sämtlichen Schwierigkeitsgraden. Berühmt ist auch der Karersee, der selbst bei schlechtem Wetter unnatürliche Grün- und Türkistöne aufzeigt und eingebettet in der Bergkulisse der Latemarkette liegt. Ein absoluter Augenschmaus! Im Winter kann man hier natürlich auch Skifahren. Bozen ist ebenfalls nur einen Katzensprung entfernt, ein süßes Städtchen, das seit einigen Jahren das beliebte und absolut sehenswerte Ötzi-Museum beherbergt. Hier erfahrt Ihr, was Ihr dort alles unternehmen könnt.

Gemütliche Zimmer & Suites

Wir hatten eine schöne, geräumige Familiensuite mit einem Kinderzimmer im Landhausstil. Das Zimmer war sehr hell, freundlich und geschmackvoll eingerichtet, so dass wir uns einfach wohlfühlen mussten. Herrlich war auch der Balkon, auf dem wir nachmittags unseren Kaffee oder abends einen Aperitif tranken.

Große kulinarische Freuden

Im Hotel Engel wurden wir von früh bis spät bestens kulinarisch versorgt. Das Frühstücksbuffet mit frisch gepressten Säften, Eier-Koch und sogar einer ‘Croissant-Füllmaschine’ ließ keine Wünsche offen. Hier probierten unsere Kinder jeden Tag eine andere Füllung aus – sehr beliebt war die Erdbeermarmelade. Mittags gab es ein kleines Lunch-Buffet mit Pasta, Suppe und Salat, nachmittags hausgemachten Kuchen und abends konnten wir uns dann ganz unseren Gaumenfreuden hingeben, denn es gab jeweils ein hervorragendes 5-Gänge Menü mit zahlreichen Wahlmöglichkeiten. Für die Kinder gab es ein Extra-Kindermenü. Auch gleich nebenan vom Hotelrestaurant befindet sich die schöne Johannisstube, in der man sich von Sternekoch Theodor Falsers Schaffen verwöhnen lassen kann.

Bergspa vom Feinsten

Der Schwimmbad- und Spa-Bereich war einfach toll. Es gab ein Indoor- und Outdoor-Schwimmbad sowie -Whirlpool, die in Dunkelheit in verschiedenen Farben leuchteten. Frühmorgens, wenn meine Familie noch schlief, schwamm ich ein paar Runden im großzügigen Außenbecken und ließ die wunderbare Kulisse des Rosengartenmassivs auf mich wirken. 

Nach dem Mittagessen entspannten wir uns im wunderbaren Spa-Bereich. Meine Lieblingssauna war die finnische Sauna mit Blick auf die Baumwipfel des Welschnofener Tals. Aber auch das Dampfbad war der Hit und herrlich zum Entspannen. Zwischendurch bedienten wir uns an der Tee- und Wasserbar und lasen in unserer Urlaubsliteratur.

Sensationell war auch der Event-Aufguss nach Programm. „Arctis“ war unser Motto und während ordentlich gewedelt wurde, bekamen wir bei entspannenden Klängen Bilder aus der Arktis zu sehen. So kühlten wir schon innerlich ab – brrrr!

“Tschüss Mama, ich bin dann mal im Juniorclub!”

Unsere Kinder verbrachten sehr schöne Stunden im Kinderclub, der nachmittags ein sehr attraktives Programm anbot: Es wurde für Halloween gebastelt, abends gab es mal Kino, eine Fackelwanderung oder es wurden Sagen aus dem Eggental erzählt. Auch fanden sie recht bald neue Freunde, mit denen sie im Juniorclub eine Partie Tischkicker oder Billard spielten, draußen kickten oder mit dem Gokart herumpesten. Auch werden für Jugendliche Fahrten ins Kletterzentrum oder zum Reiten angeboten.

Für die Allerkleinsten gibt es auf jedem Zimmer eine Baby- und Kleinkinderausrüstung, die einen Babyflaschenwärmer, ein Babyfon und auf Wunsch noch einen Buggy oder Kraxe enthält.

Balsam für Seele & Körper

Achtsamkeit und ein gesundes Leben sind der Familie Kohler eine Herzensangelegenheit. Deshalb hat Frau Kohler auch ein tolles Ayurveda-Programm ins Leben gerufen. Lest hier!

Erlebnisse werden großgeschrieben!

Vielfältig ist wie gesagt das Programm, welches das Hotel Engel anbietet. So gab es geführte Familienwanderungen mit Picknick, Kochkurse und auch Kurse wie Yoga, Aqua- oder Rollfit und ein großes Fitness-Studio. Das nächste Mal müssen wir unbedingt einen längeren Aufenthalt im Hotel Engel einplanen, um das vielfältige Angebot entsprechend nutzen zu können! Und wir kommen wieder, das ist sicher!

Hotel Engel gourmet & spa, Gummerer Str., 3, 39056 Welschnofen, Südtirol, Italien, Tel.+39 0471 613131

Vielleicht interessiert Euch auch ...