Wanderurlaub mit der Familie im Brandnertal

Das Brandnertal ist eines der schönsten Hochgebirgstäler der Ostalpen im Österreichischen Bundesland Vorarlberg. Berge, Gletscher, Wälder, Gebirgsseen und -bäche prägen das Landschaftsbild. Wir hatten dort einen wunderschönen Urlaub mit Naturerkundungen, Wanderungen und betreuten Programmen im Hotel. Gewohnt haben wir im romantischen Bergdorf Brand. Das Tal ist ein absolutes Highlight für begeisterte Wanderurlauber, da es ist nicht so überlaufen wie andere Orte in Tirol oder Salzburger Land ist. Wir haben dort einen sehr erholsamen Wanderurlaub verbracht und würden auch jederzeit wiederkommen!

Hier erzählen wir Euch, welche Ausflüge wir mit unserer Familie gemacht haben und die wir Euch empfehlen möchten! Gewohnt haben wir im FamHotel Lagant, welches wir Euch im nächsten Artikel vorstellen werden. Die Ausflugstipps, die wir Euch zusammengestellt haben, sind wirklich nur ein Bruchteil von dem, was Ihr im Brandnertal erleben könnt.

Wanderurlaub mit der Familie im Brandnertal

Familienwanderung um den Lünersee

Der Lünersee (auf knapp 2000 m) ist ein eisblauer Gebirgs-Stausee, der das Schmelzwasser des Brand-Gletschers speist. Ein schöner Familienausflug ist die Wanderung um den Lünersee, der sich auch mit kleineren Kindern eignet. Mit der Lünerseebahn gelangt Ihr am Ende des Brandnertals zum Lünersee. Für viele Jungs ein tolles Abenteuer auf der Staumauer entlang zu laufen und sich die eine oder andere Szene aus einem Actionfilm vorzustellen, die hier schon gedreht wurde. Wir haben den See rechts herum umrundet (Richtung Westen) und ein leckeres Mittags-Vesper auf der Alpe Lünersee eingenommen. Von dort hatten wir eine fantastische Sicht auf den See und die Berge. Wir haben wirklich selten so viele Fotos gemacht. Ihr könnt diesen Weg auch mit dem Kinderwagen bestreiten. Aber Achtung, kleinere Kinder an die Hand nehmen: Er hat teilweise sehr steile Abschnitte!

Wer noch ein bisschen mehr Herausforderung braucht, für den eignet sich der Aufstieg zur Totalp Hütte. Allerdings ist hier Trittsicherheit gefordert. Der Weg geht vom Rundweg des Lünersees ab.

MoutainBBQ im Bergrestaurant Frööd

Der absolute Hit war das abendliche MountainBBQ im Bergrestaurant Frööd, das wir nur empfehlen können. Das Bergrestaurant Frööd ist ein Design-Restaurant, das einmal in der Woche ein BBQvom Feinsten auf dessen Terasse anbietet. Hinauf ging es mit der Bergbahn. Der Blick auf die benachbarte Bergwelt war einfach nur umwerfend. Zuerst haben wir einen Aperitiv auf der Terrasse genommen und sind dann später im Restaurant eingekehrt. Hier haben wir bei einem gemütlichen Kaminfeuer mit einem gigantischen Blick durch riesige Glasscheiben den Abend ausklingen lassen. Direkt am Restaurant befindet sich übrigens ein schöner Spielplatz, auf dem sich unsere Kinder vergnügt haben.

Gaudi im Naturbadesee

Ein schneller Sprung ins kühle Nass bot der Naturbadesee „Alvierbad“ in Brand, der mit Trinkwasser gespeist wird. Der Badesee war von großen Liegewiesen umgeben, so dass wir auch zur Hochsaison jederzeit ein schönes Plätzchen für unser Handtuch fanden. Der Kindererlebnis-Bereich umfasst drei verschieden große Kinderbecken, die durch kleine Wasserläufe miteinander verbunden sind. Ein Abenteuerspielplatz mit Kletterturm vervollständigt das tolle Angebot für Kinder aller Altersgruppen. Ein Beachvolleyball-Platz und Tischtennis mit einer Kneippanlage sind weitere Highlights, die wir natürlich auch ausprobieren mussten.

Viel Wissenswertes auf dem Natursprünge-Weg

Wunderschön ist der Familien- und Kinderwagen-freundliche Naturerlebnisweg Natursprünge-Weg mit zahlreichen Stationen zu Geologie, Wald, Wasserkraft und vielem mehr. Wir haben den Weg bei Regen-Wetter unternommen und hatten totzdem Spaß! Ihr nehmt am besten die Dorf- und Panoramabahn in Brand und steigt an der Bergstation direkt am Bergrestaurant Frödd aus. Von dort lauft Ihr ca. 1,5 Stunden zur Bergstation der Dorfbahn, lauft den Weg entweder hinunter oder nehmt die Dorfbahn nach Brand. Unsere Kinder fanden die Wanderung toll, weil es viel zu entdecken gab.

Noch mehr Wissen auf dem Tierweltenweg

Seit 2017 gibt es zudem den Tierweltenweg mit Informationen zur heimischen Tierwelt: „Wie gut sieht ein Adler?“ oder „Wie leben die Murmeltiere?“ Am besten nehmt Ihr die Palüd- oder Dorfbahn und lauft den Weg von der Bergstation zu der jeweiligen anderen Bergstation und nehmt die Bahn anschließend wieder hinunter. Alternativ könnt Ihr natürlich auch ins Dorf hinunter laufen.

Käseherstellung und Schau-Sennerei auf der Alpe Rona

Die leichte und kurze Wanderung mit Kinderwagen zur Alpe Rona auf dem Hochplateau Tschengla ist perfekt für Familien. Wir konnten der Bäuerin bei der Käseherstellung zuschauen und die Kinder hatten darüber hinaus noch viel Spaß mit Tieren – vor allem mit dem Esel!

Das romantische Bergdorf Brand

Brand ist ein sehr hübsches und liebevoll gestaltetes Dorf. Auf dem Tiererlebnispfad entlang des Dorfbaches gibt es zudem zahlreiche Tiere wie Kaninchen, Ziegen, Schafen, Hühnern, Fasanen und Pfauen zu bestaunen und Spielstationen zu absolvieren, auf denen das Wissen der Kinder getestet wird. Wir fanden das eine Super-Beschäftigung, die die Kinder auch bei schlechtem Wetter machen konnten! Der absolute Hit ist der öffentliche Gemeinschaftsstall mehrerer Brandner Bauern: Ein Roboter führt die automatische Melkung der Kühe durch. Der Weg beginnt beim Naturbadesee Alvierbad.

Kletterpark & Kletterkurse am Berg

Für ältere Kinder ab acht Jahren ist der Kletterpark Brandnertal ein abwechslungsreiches Erlebnis! Wir haben ihn leider nicht getestet, haben von anderen Familien gehört, dass er toll sein soll. Wer sich schon mehr traut, für den sind die Kletterkurse im Klettergarten an der Talstation der Lünerseebahn genau richtig. Auch wenn wir sie noch nicht getestet haben, sahen sie spannend aus!

Pferdeliebhaber willkommen!

Reiten hat im Brandnertal das ganze Jahr über Saison. Insgesamt gibt es zwei Reithallen und zwei Reitställe. Jeden Dienstag und Sonntag um 17.00 Uhr können alle Kinder gratis beim Schnupperreiten in der Reithalle des Sporthotels Beck teilnehmen. Außerdem werden auch Ausritte angeboten.

Das Brandnertal hat uns unheimlich gut gefallen, weil es noch so ursprünglich ist, viel für Familien geboten wird und es nicht so überlaufen ist wie Tirol oder das Salzburger Land!

 

 

Vielleicht interessiert Euch auch ...

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.