Unsere fünf schönsten Winterausflüge im Norden Deutschlands Darß-Zingst, Wattenmeer, Sylt, Juist & Brocken

Was, im Winter ist es am Schönsten in den Bergen? Wer sagt das denn! Wir gehen zwar gerne Ski fahren und rodeln, aber sind auch gerne warm eingepackt für eine Wattwanderung zu haben. Deutschland hat im Norden auch so wunderschöne Ausflugsziele, die wir Euch im folgenden vorstellen möchten. Ein ganz großes „Dankeschön“ an die Reiseblogger Andreas von Travelisto und Pia von Lilies Diary, die uns mit Ihren Tipps unterstützt haben!

Unsere fünf schönsten Winterausflüge im Norden Deutschlands

Darß-Zingst  – Auf der Suche nach dem Gold des Meeres

Wollt Ihr Euch wie echte Goldgräber fühlen? Dann macht Euch auf nach Darß – Zingst in Mecklenburg-Vorpommern. Dort könnt Ihr in den Wintermonaten das Gold des Meeres, nämlich Bernstein finden. Gerade nach Stürmen mit auflandigen Winden wird Bernstein an den Strand gespült. Ihr findet ihn zwischen Tang, Holz, kleinen Steinen und Muschelschalen. Am besten Ihr rüstet Euch mit einer Taschenlampe und einer Tüte aus und kombiniert die Schatzsuche mit einem ausgedehnten Spaziergang.

Wattwanderung in der Nordsee – Arktische Kulisse

Wir lieben Wattwanderungen! Im Winter sind sie noch schöner, weil die Luft klarer ist und kaum Menschen unterwegs sind! Bei starkem Eisgang können Ebbe und Flut Eisschollen zusammenschieben und eine arktische Kulisse zaubern. Gepaart mit Eis- und Schneegries ein außergewöhnliches Erlebnis! Packt Euch warm ein (Thermoklamotten und -stiefel sind Pflicht) und sichert Euch bei den Seenotrettern ab!

Brocken – Winderwandern und Brockenbahn

Man kann den Brocken auch zu Fuß „erklimmen“, jedoch ist dies mit Kindern zu anstrengend. Also lasst Euch doch einfach gemütlich mit der Brockenbahn auf den berühmten, 1142m hohen Brocken hinauffahren. Und genießt auf der Fahrt das überwältigende Panorama des Nationalparks Harz sowie den schönen Ausblick ins Vorland. Oben angekommen, empfehlen wir Euch eine kleine Rundtour um den Gipfel: Da auf dem Brocken ähnlich klimatische Bedingungen wie auf den Bergen Islands herrschen (nicht wegen seiner Größe, sondern wegen seiner alleinstehenden Position), solltet Ihr Euch dringend so warm einpacken wie möglich. Der Rundwanderweg (1,6 km) führt um die Kuppe – dort entlang, wo einst die Brockenmauer stand. Die beiden Granitklippen Teufelskanzel und Hexenaltar beeindruckten übrigens schon Goethe. Und Eure Kinder können Bibi Blocksberg suchen – sie trifft sich nämlich mit den anderen Hexen hier in der Walpurgisnacht.

Juist – Ostfriesentee, Rosinenstuten & Kamin


Juist, die Perle der Nordsee und mein perfektes Urlaubsziel für Familien. Warum? Weil ihr auf Juist nervige Autohupen, stickige Luft und verdreckte Straßen gegen eine frische Brise, Hufgetrappel und Natur pur tauschen könnt. Die wunderschöne Nordseeinsel ist komplett autofrei. Wer hier also vorwärts kommen möchte, der bewegt sich zu Fuß, per Rad oder mit der Pferdekutsche. Ein Traum für alle Eltern und Kinder – im Sommer wie im Winter.
In den warmen Monaten tummeln sich an den weißen Sandbänken massig Sonnenanbeter, aber auch in den kälteren Monaten ist Juist ein durchweg charmantes Reiseziel. Dann wird es nämlich mit einer heißen Kanne Ostfriesentee, einem Rosinenstute in der Domäne Bill und einem lauschigen Abend am Kamin erst so richtig gemütlich!
Also: Schmeißt euch in euren Friesennerz, packt die kuscheligsten Wollsachen ein und steigt auf die Fähre nach Juist. Dann nur noch ein- und ausatmen und die Entspannung für die ganze Familie kommt von ganz allein … mehr dazu hier!

Sylt – Einmal bitte durchpusten!

von Andreas, Travelisto

Meer geht bei uns eigentlich immer und seit neuestem auch im Winter. Den letztjährigen Jahreswechsel verbrachten wir an der Nordsee auf Sylt. Unsere Unterkunft lag mitten in den Dünen und nach wenigen Schritten standen wir am winterlichen Strand. Dick eingepackt trotzten wir dem eisigen Wind und genossen auf Spaziergängen die frische Luft, das aufbrausende Meer und vor allem diese herrliche Ruhe. Unsere Kinder sprangen herum, sammelten Muscheln und hatten viel Spaß. Und später sind wir dann irgendwo eingekehrt und haben uns bei Heißgetränken am Ofen gemütlich aufgewärmt. Was man sonst noch im Winter auf unternehmen kann: Ein Besuch im Schwimmbad Sylter Welle, im Aquarium oder ein Bootsausflug zu den Seehundbänken. Mehr dazu hier!

Vielleicht interessiert Euch auch ...

2 comments

  1. Das sieht wirklich traumhaft aus! Im Winter war ich bisher nur am schwarzen Meer, weil ich dort geboren bin. Aber die Nord- und Ostesee wären auch super interessant.
    Viele Grüße
    Alina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.