Fünf Tipps für einen unvergesslichen Tag in Freiburg

Vielleicht hat es sich ja schon rumgesprochen: Richtig, wir haben einen sehr nahen Freiburg-Bezug. Ich, Inken bin dort aufgewachsen und besuche die Stadt alle paar Wochen. Freiburg liegt im Südwesten der Republik, hat (fast) immer schönes Wetter und unglaublich viel zu bieten. Heute zählen wir Euch nur unsere fünf absoluten Highlights auf, die Ihr bei einem Besuch in Freiburg nicht verpassen solltet.

Fünf Tipps für einen unvergesslichen Tag in Freiburg

1. Hoch hinauf auf’s Freiburger Münster

Das Freiburger Münster gehört zu Freiburg wie der Eifelturm zu Paris. Es liegt auf dem Münsterplatz und ist eine romanisch-gotische Stadtpfarrkirche. Wenn Ihr es besonders stimmungsvoll mögt, besucht eines der Konzerte oder Messen ins Münster. Oder steigt den Turm hinauf und genießt den wunderbaren Blick über die Stadt Freiburg.

2. Das Muss: der Markt und ein Würstchen auf dem Münsterplatz

In keiner Stadt gibt es einen so schönen Marktplatz wie in Freiburg: ein riesiger Bauernmarkt, auf dem die Bauern ihre selbst angebauten Produkte anbieten. Oder Oliven- und Antipastihändler, wunderschöne Blumenstände und und und. Jedes Mal, wenn ich nach Freiburg komme, ist ein Würstchen auf dem Marktplatz ein absolutes Muss! Dieses mag ich ganz einfach – in einem Brötchen mit Senf oder mit Zwiebeln!

3. Die Freiburger Bächle – bloß nicht hineinfallen!

Wusstet Ihr, dass Ihr, wenn Ihr in einen der zahlreichen Bächle, die in der Innenstadt auf einer Strecke von 16 km fließen, hineinfallt, einen Freiburger oder Freiburgerin heiraten müsst? Die Bächle dienten in der Vergangenheit zur Wasserversorgung. Heutzutage könnt Ihr Euren Kindern ein Bächle-Boot kaufen und Wettrennen fahren. Einen sehr schönen Bächleboot-Verkäufer findet Ihr in der Münsterstraße.

4. Gerberau, Augustinerplatz, Oberlinden – Altstadt und individuelle Geschäfte

Meine Lieblings-Ecke in Freiburg ist die Gerberau und Umgebung. Das ist die Gegend unterhalb vom Martinstor, wenn Ihr stadtauswärts geht. Dort findet Ihr überall unglaublich viele, nette Geschäfte. Ich laufe gerne folgende Runde: Gerberau, Augustinerplatz, Oberlinden und Schwabentor.

5. Besucht den Kastaniengarten!

Ein absolutes Highligt ist der höchstgelegene Biergarten Freiburgs: der Kastaniengarten. Ihr erreicht ihn vom Schwabentor via Brücke und Aufzug. Von dort oben habt Ihr einen wunderschönen Blick über Freiburg – und genießt außerdem leckere Biergarten-Speisen.

Einen schönen Ausblick habt Ihr ebenfalls vom Restaurant Dattler. Ihr erreicht das Café vom Stadtpark aus mit einer kleinen Bahn, dem „Bähnle“ (kleine Sensation für Kinder).

Viel Vergnügen!

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.