Das Alpina family lifestyle Kinderhotel im Zilltertal First class Urlaub für alle Familienmitglieder

Was hatten wir für schöne Tage im Alpina family lifestyle Kinderhotel in Fügen! Egal zu welcher Jahreszeit erwartet Euch hier ein erholsamer Familienurlaub – den das Hotel bietet für alle Familienmitglieder, egal welchen Alters, alles, was zu einem gelungenen Familienurlaub gehört.

Aber von vorne…

Alpina family lifestyle Kinderhotel

Das Alpina liegt oberhalb des Ortes Fügen am Ortsrand. Vor dem Haus befindet sich eine große Wiese, die im Winter als Kinderskihang dient. Oberhalb davon ist die Stiftsjochbahn, die Euch im Winter wie im Sommer in ein herrliches Ski- und Wandergebiet befördert. Sprich, Euer Auto könnt Ihr getrost im hauseigenen Parkhaus parken und es den ganzen Urlaub nicht mehr vom Fleck bewegen.

Einrichtung

Das Alpina ist unglaublich schön eingerichtet. Familie Kohibla legte bei ihren zahlreichen Erweiterungen und Neubauten viel Wert auf ein chickes, helles Design. Sei es durch bodengroße Fenster in allen Bereichen des Hotels, Zirben-Holzpaneelen und Naturstein, bodengroßen Vasen mit Blumen, einem Lampenmeer als Deckenbeleuchtung im Barbereich oder dezente Pink, Grün und Gelb-Töne, die sich wie ein „bunter Faden“ durch alle Bereiche des Hotels ziehen. Plus dezenten Grau- und Brauntönen, die trotz Style und Design der Einrichtung etwas Urig-Gemütliches geben.

Das Hotel teilt sich in ein Haupt- und ein Nebenhaus, die mit einem unterirdischen Gang miteinander verbunden sind. Im Haupthaus befindet sich das Hauptrestaurant, dass Euch morgens und abends mit leckerem Buffet und Gerichten à la carte begrüßt.

Die Zimmer im Nebenhaus sind grandios. Da wir eine große Familie sind, durften wir eines der Suiten im vierten Stock bewohnen. Mit Panoramafenster vom Bett hinaus auf die Berge, einem urgemütlichen Kinderzimmer, in dem vier Kinder Platz fanden und einem gigantischen Bad, das meinen Mann gleich zu einer Badrenovierung in unserem Haus inspiriert hat (steht noch aus:). Es tat es uns teilweise fast leid, dass wir so wenig Zeit in unserer Suite verbracht haben.

Denn…

Pool und Spa-Bereich

… der Familien-Poolbereich ist ein einziger Traum. Dieser nagelneu gebaute Teil des Hauses erstreckt sich über zwei Etagen, so dass man oberhalb auf einer Empore auf herrlichen Doppelliegen einen guten Blick auf das bunte Treiben im Pool und an der Rutsche hat. „Rutsche“ ist hier das Zauberwort: die dreifache Rutsche hat unsere Kinder so ausgepowert, dass sie jede Nacht durchgeschlafen haben. Kein Wunder, der Rutschspass ist auch einfach enorm- selbst für uns Erwachsene (ich hab mich nicht mal getraut)! Das Kleinkindbecken ist optimal zum Plantschen für Windelflitzer geeignet – Ihr macht es währenddessen mit einer Zeitschrift auf dem gigantischen Sofa oder den Liegemuscheln davor bequem.

Der Spa-Bereich für Erwachsene befindet sich im obersten Stock des Hotels. Mit Pool auf der Dachterrasse, einem gut ausgestatteten Fitnessstudio mit grandiosem Ausblick in die Landschaft und einem Sauna-/Wellnessbereich mit Bio-Sauna, finnischer Sauna und Ruheraum findet Ihr hier die nötige Ruhe, die Ihr Euch verdient habt. Besonders schön: Irgendwie scheint dieser Bereich die meisten Hotelgäste nicht so sehr zu interessieren – wir waren fast immer alleine oder mit wenigen anderen Gästen dort und haben die Stille genossen.

Wer lieber mit seinen Kids saunieren möchte, findet im Pool-Bereich eine eigene Familiensauna mit moderaten Temperaturen.

Kulinarik

Schlemmen auf Höchstniveau! Das Frühstücksbuffet ist grandios – wir haben uns besonders über die frisch gepressten Säfte, Smoothies und Eierspezialiäten gefreut. Mittags erwartet Euch ein kleineres Mittagsbuffet im Haupthaus, das wir aber nur ein Mal wahrgenommen haben, weil wir noch so satt von unserem Schlemmerfrühstück waren. Wen aber dann doch am Nachmittag der Hunger beschleicht, geht zur Nachmittagsjause und wählt zwischen salzigen und süßen Speisen beim Buffet. Schlauer wäre, bis zum Abendessen durchzuhalten. Denn da erwartet Euch ein Mehr-Gänge-Menü inkl. Salat- und Käsebuffet, dass so lecker war, dass wir uns immer wieder geärgert haben, dass wir den ganzen Tag schon so viel gegessen hatten. Ihr merkt – Ein Abnehmurlaub ist im Alpina nicht möglich! Soll es aber auch nicht sein – so lecker, nehmen wir jetzt einfach mal an, geht es bei Euch im Alltag nicht so oft zu.

Kinderbetreuung

Das Alpina ist für Kinder jeder Altersklasse eingestellt. Aber insbesondere für Kleinkinder und Kindergartenkinder ist hier richtig viel geboten. Das betreute Spielareal ist riesig, die Betreuerinnen herzlich und professionell. Und wer lieber gemeinsam mit den Kindern spielt, findet im Alpina ein großes Spielzimmer mit Bällebad und Spielgeräten vor. Nach anfänglichen Zögern haben sich unsere beiden Kleinsten, zwei und vier Jahre alt, innerhalb kürzester Zeit mit der Betreuung angefreundet und sind richtig gerne in die Betreuung gegangen. Wenn Ihr wollt, können sich dort Eure Kinder von 9 bis 21 Uhr aufhalten – je nachdem, wie Ihr Eure Tage plant.

Aktivitäten und Umgebung

Hier wollen wir einfach nur „Zillertal“ in den Raum werfen. Egal ob Wandern oder Skifahren, Mountainbiken oder Baden – hier könnt Ihr eigentlich fast jeder Aktivität, die Ihr Euch für Euren Urlaub in den Bergen wünscht, nachgehen. Das Team des Alpina steht Euch dabei zu jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite und hat Tipps parat, die Ihr nicht in den gängigen Reiseführern findet.

Unser Tipp: Solltet Ihr noch keine Schulkinder haben, kommt außerhalb der Hochsaison. Und zahlt sechs anstatt sieben Nächte! Uns bleibt nicht mehr zu sagen als: Schönen Urlaub und grüßt uns die herzliche Hotel-Familie Kohibla und ihr nettes Team!

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.