Airbnb – Unsere Tipps für die perfekte Unterkunft Landkartenfunktion, Stornierungskonditionen, Filter und Kommentare

Ferienhäuser sind vorallem mit kleineren Kindern die beste Unterkunftswahl für Familienurlaube. Ihr habt richtig viel Platz, die Kinder können toben, ohne dass sich andere (Hotel-)Gäste gestört fühlen, Nudeln oder eine Milchflasche sind in der eigenen Küche mal schnell zubereitet. Aber wo findet Ihr das beste, schönste, familienfreundlichste Ferienhaus bzw. Ferienwohnung? Wir sind ganz große Airbnb-Fans und erzählen Euch heute warum und worauf Ihr achten solltet.

Airbnb – Unsere Tipps für die perfekt Unterkunft

Seit fast zwei Jahren buchen wir immer wieder gerne unsere Urlaubsunterkünfte bei Airbnb. Wir haben sogar eine sechswöchige Rundreise durch Südosteuropa damit bestritten und glauben zu wissen, worauf es ankommt. Dass Ihr Euch die Beurteilungen anderer anschauen sollt, ist ja klar, aber was ist noch wichtig?

Hier sind unsere Tipps:

Die Landkarten-Funktion

  • Wenn Ihr Euch nur die in der Listenansicht aufgezählten Apartments und Häuser anschaut, verschwendet Ihr vielleicht viel Recherche-Zeit. Da ist man dann ganz schnell super-begeistert von einer Unterkunft und merkt plötzlich beim Betrachten der Karte, dass sie „sowas von ab vom Schuss“ liegt, dass Ihr eine Weltreise zum Strand oder See unternehmen müsst. Wir erzählen aus eigener Erfahrung: Wir haben uns einmal vom günstigen Preis und nettem Look blenden lassen, dass wir nicht nachrecherchiert haben, dass zwischen Strand und Unterkunft eine 45 minütige steile, enge Serpentinenstraße in das hinterste Bergdorf führt, wo wir unser schnuckeliges, günstiges Ferienhaus gemietet hatten.
  • Solltet Ihr ein bestimmtes Tourismus-Ziel besuchen wollen und mit dem Auto unterwegs sein, würden wir Euch einen größeren Radius als 2-3 Kilometer um die Attraktion herum empfehlen. Die schönsten Unterkünfte können oft eine halbe Stunde vom Sightseeing-Ort entfernt sein, sind dann günstiger, größer und bescheren Euch so viel mehr Lebensqualität als in einer kleinen Wohnung direkt in der Stadt oder am Strand der Wahl.

Filtern ist sinnvoll

  • Filtert ehrlich: Kreuzt familienfreundlich an, denkt an die Spülmaschine oder auch bei längeren Aufenthalten an die Waschmaschine.
  • Filtert nach Zimmern und nicht nur nach Personen: Oft verstecken sich hinter Apartments für vier Personen ein kleines Schlafzimmer und eine Wohnzimmercouch. Wenn das Eure beiden einzigen Zimmer neben Küche und Bad sind, wird der gemütliche Abend, wenn die Kinder im Bett sind, richtig ungemütlich.

Stornierungsbedingungen – sehr wichtig!

Mit (kleineren) Kindern kann viel zu oft etwas dazwischen kommen. Deshalb wählt bei den Stornierungsoptionen besser „moderat“ oder besser „flexibel“ aus als „streng“. Denn bei strengen Stornierungsbedingungen sind kurzfristige Absagen richtig kostspielig.

Kommentare – „Zwischen den Zeilen“

  • Unserer Erfahrung nach sind die Unterkünfte oft zu gut bewertet. Was auch logisch ist- man lernt die netten, bemühten Besitzer kennen, unterhält sich und möchte ihnen einfach Gutes tun oder auch selbst gern eine gute Bewertung bekommen (die folgt nämlich erst nach Eurer Bewertung). Die ersten Bewertungen sind in unseren Augen nicht viel wert. Wir haben es selbst erlebt: uns wurde ein Rabatt unter der Hand angeboten, um einer Unterkunft, die noch nicht bewertet wurde, besonders gut zu bewerten. Schaut lieber auf die neuesten Bewertungen.
  • Steht beispielsweise im Kommentar „Der nette Besitzer war stets zugegegen und hat uns zu jederzeit mit Tipps zur Umgebung unterstützt“, kann das heißen, dass er wirklich ständig bei Eurer Unterkunft rumschwirrt und die Privatsphäre dahin ist. Wenn Ihr das mögt, wunderbar, wir wollen eigentlich lieber unter uns sein. „Die Zufahrt zur Unterkunft ist etwas eng“ bedeutet: Rangierkünste sind von Nöten oder im schlechteren Fall parkt Ihr woanders und schleppt Euer Gepäck über weitere Strecken zum Haus. Das muss aber übrigens kein „No Go“ sein: Solche Unterkünfte sind oft die Schönsten, Ursprünglichsten.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Vielleicht interessiert Euch auch ...

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.