Entspannt Bahn fahren mit Kindern – 6 hilfreiche Tipps!

So schön eine Bahnreise mit Kindern auch sein kann, so anstrengend kann sie auch werden. Das muss aber gar nicht sein – wichtig ist, die Fahrt ein wenig vorab zu planen, genug Brotzeit, zu Trinken, kleinere Dinge zum Spielen oder Lesen und natürlich Feuchttücher mitzunehmen! Und mit unseren Tipps wird die Bahnfahrt super-entspannt!

Bahn fahren mit Kindern – 6 hilfreiche Tipps!

Allgemeine Informationen:

Kinder fahren bis zum 6. Lebensjahr kostenlos mit der Bahn. Kinder unter 15 Jahren reisen mit ihren Eltern oder Großeltern kostenfrei mit, wenn sie beim Fahrkartenkauf auf dem Fahrschein eingetragen werden. Mehr dazu hier.

1. Einen Platz im Familienbereich oder -abteil sichern

Solltet Ihr eine längere Zugfahrt einplanen, lohnt es sich auf jeden Fall, nach den Sitzplätzen im Familienbereich zu suchen. Wir fühlen uns einfach wohler, wenn wir von anderen Familien umgeben sind und keine kritischen Blicke von anderen Reisenden auf uns ziehen. Der Familienbereich befindet sich in der 2. Klasse in der Nähe eines Eingangs und einer Toilette und ist mit einem Familien-Symbol markiert.

2. Kinderbetreuungs-Programm im Zug nutzen

In ausgewählten Zügen findet ein kostenloses Kinderbetreuungsprogramm ab 3 Jahren im Familienbereich statt. Dort sind Kinderbetreuer im Zug, die von Kinderschminken über Bastelangeboten bis hin zu spannenden Vorlesegeschichten einiges zu bieten haben. Es wird also nicht nur fleißig gespielt und gebastelt – hier entstehen auch Freundschaften. Wenn es geht, nutzen wir dieses Angebot der Bahn, denn unsere Kinder lieben es: Die Zeit verfliegt wie im Fluge und wir Eltern schaffen es, mal wieder ein dickes Buch zu lesen!

3. Landschafts-Kino pur genießen!

Bahn fahren ist Kino pur! So empfinden es zu mindestens unsere Kinder, wenn wir durch traumhafte Landschaften fahren, die wir von der Autobahn nie sehen würden. Ob durch den Nationalpark in Berchtesgaden, nach Sylt, mit der Bodenseegürtelbahn oder durch Europa- gemeinsam aus dem Fenster schauen und Geschichten erzählen, herrlich!

4. Ein Spaziergang durch den Zug

Immer wieder aufregend ist ein Spaziergang durch den Zug. Nicht nur, um sich die Beine zu vertreten, sondern insbesondere, um im Bordbistro ein Eis abzustauben und mit Glück bis zum Cockpit eines ICEs zu gelangen.

5. Wissenswertes rund ums Bahnfahren teilen

Die Bahn hat eine unglaublich nette Website: „Oli’s Bahnwelt„. Während der Bahnfahrt wird das IPad ausgepackt, ins kostenlose WLAN eingeloggt (seit Weihnachten letzten Jahres auf allen größeren Zugstrecken kostenlos), auf der Website gestöbert und Antworten auf folgende Fragen gefunden: Wie sieht ein ICE von oben oder das Cockpit aus?, „Was für Berufe gibt es bei der Bahn“?

6. Spiele, Ausmalhefte, Rätsel und Bücher einpacken

Eure Kinder erhalten im Bord-Bistro den „Kleinen ICE“, ein Reisekritzelbuch und das Kindermagazin „LeseLok“ gegen Vorlage ihres Kinderfahrscheins. Den Kinderfahrschein bekommen sie auf Rückfrage beim Zugbegleiter. Zudem könnt Ihr auf der Website des Kleinen ICE’s  Spiele und Geschichten mit dem Kleinen ICE herunterladen. Zur Sicherheit würden wir zudem noch Rätselhefte und schöne Kinderbücher mit einpacken.

 

Merken

Vielleicht interessiert Euch auch ...

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.