Der Valamar-Club Dubrovnik – Städtetripp mal anders

Eine südliche Stadt in den Sommerferien mit Kindern entdecken? Hört sich heiß und anstrengend an. Nichts da! Wir sind für drei Tage in den Valamar-Club in Dubrovnik eingezogen und haben Dubrovnik, seine Umgebung und das Hotel – in vollen Zügen genossen.

Der Valamar-Club Dubrovnik – Städtetripp mal anders

Die Anlage

Der Club liegt wunderschön auf einer Halbinsel gelegen, nur sechs Kilometer von der Stadt entfernt am Meer. Die Anlage selbst ist eher unscheinbar, ein dreistöckiger Komplex, der zwischen Akazien und Palmen viel kleiner wirkt, als er eigentlich ist. Herz des Clubs ist der gigantische Swimmingpool unterhalb der Anlage, nur wenige Meter vom Meer entfernt. Hier haben wir uns nach unseren Besichtigungen ausgeruht und gesonnt. Es gibt sogar einen kleinen Kinderpool mit einem Wasserfallpilz, der bei den kleineren Kindern super ankam. Der Club teilt sich seinen Park mit zwei anderen Valamar-Hotels, die mit noch mehr Komfort aufwarten. Deren Fitnessstudios und Tennisplätze durften wir mitbenutzen. Die Zimmer sind klein, aber praktisch und sauber. Wir hatten zwei Zimmer mit Verbindungstür sowie einem kleinen Balkon, auf dem wir abends die milden Temperaturen genossen haben, während die Kleinen schliefen.

Kulinarik

Richtig begeistert waren wir von der Küche des Hotels! Nach zehn Tagen in Montenegro, in denen wir uns nur von Cevapcici, Pommes und griechischen Salat ernährt haben, waren das Salat- und Vorspeisenbuffet, die zahlreichen Beilagen und Gemüsesorten ein echtes Fest für unsere Mägen. Für Kinder war natürlich auch alles dabei: Besonders gut kam die echte Steinofenpizza an, die in großen Mengen verspeist wurde. Überrascht waren wir vom All inklusive „light“- Angebot: Wein und Bier sind inklusive – und bis auf den Weißwein auch absolut ok.

Personal

Bemerkenswert ist das durchweg sympathische, freundliche und zuvorkommende Personal. Sei es der Kellner, der uns darauf aufmerksam machte, das den Kindern die Pizza auf dem Weg zum Tisch kurz auf den Boden gefallen ist – was bei unseren Kindern noch nie ein Thema war (Fünf-Sekunden-Regel). Sei es die Kinderbetreuerin, die ohne Mehrkostenaufwand eine Stunde länger auf unsere Kleinen aufpasste, damit wir uns in Dubrovnik nicht so beeilen mussten, um rechtzeitig zum Ende der Betreuung wieder da zu sein. Oder die Kinderanimateurin, die  nachts um 21 Uhr mit den Kleinen nach Ende der Kinderdisko immer noch weitertanzt und albert. Ihr merkt, da fühlt man sich als Familie echt aufgehoben!

Kinderbetreuung

Für Kinder gibt es ein eigenes kleines Haus, den Maro-Club, mit einem großen Spiel- und Sportplatz daneben. Leider gibt es eine Playstation, was natürlich dazu geführt hat, dass unsere Kids dauernd danach gefragt haben. Zum Glück hat die Betreuerin sie nicht andauernd angemacht, sondern mit ihnen geknetet, gebastelt, UNO gespielt oder sie auf dem Spielplatz rumfetzen lassen. Die Betreuungszeiten sind täglich vormittags und nachmittags mit einer Mittagspause. Sonntags wird keine Betreuung angeboten. Was ihr wissen solltet – die BetreuerInnen können nur rudimentär deutsch. Das hat unseren Kindern aber nur wenig ausgemacht!

Euch einen herrlichen Urlaub!

Valamar Club Dubrovnik

 

 

 

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.