Warum ein Wochenende in Wien mit Kindern im Advent am schönsten ist! Romantische Weihnachtsmärkte, Kutschfahrten, Stephansdom & Schloss Schönbrunn

Ward Ihr schon einmal in Wien? Wien ist ja zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert, aber gerade zur Adventszeit erwartet Euch der Inbegriff von „weihnachtlichem Flair“. Denn Wien ist sowohl gemütlich, dank seiner vielen Kaffeehäuser, aber auch quirlig, dank der starken Musik- und Kunstszene, die sich in den letzten Jahren dort etabliert hat. Aber auch das Kaiserlich-Königliche Flair vergangener Zeit spürt Ihr an vielen Plätzen Wiens. Hier können sich Eure kleinen Prinzessinnen vorstellen, wie sich das Leben einer Prinzessin, Königin oder Kaiserin anfühlt. An allen Ecken duftet es nach gebrannten Mandeln, die Stadt ist wunderschön beleuchtet und die Zahl der Weihnachtsmärkte macht es schier unmöglich, an einem Wochenende auch nur einen Bruchteil davon zu besuchen.

Adventswochenende mit Kindern in Wien

Naschmarkt

Bei einem Aufenthalt in Wien darf der Besuch des Naschmarktes nicht fehlen. Der Name ist Programm, an den kleinen Buden gibt es so viele Köstlichkeiten zu erstehen, das man mit dem Naschen gar nicht mehr aufhören kann. Uns hat es mit den Kids besonders Spaß gemacht, Früchte und Lebensmittel zu entdecken, die wir noch nicht kannten. Und diese dann natürlich zu probieren! Aber Achtung: Am Wochenende ist es hier ganz schön voll, also die Kleinen gut an der Hand nehmen. Mit dem Kinderwagen kann es dann fast ein wenig mühsam werden. An Samstagen findet neben dem Naschmarkt zudem ein großer Flohmarkt statt. Wer den kalten Temperaturen trotzt, kann hier echte Schnäppchen (auch für die Kinder) erstehen. Schier unglaublich, wie viele Händler trotz der Temperaturen hier stundenlang ausharren.

Naschmarkt, Wienzeile, 1060 Wien, www.wienernaschmarkt.eu

Stephansdom mit Katakomben

Der Besuch des Stephansdom, Österreichs größter gothischer Kirche, ist Pflicht bei einem Besuch in Wien. Wenn Eure Kinder gerne Hörspiele hören, könnt Ihr hier ein supernetten Audioguide für die Kids ausleihen, mit dem der Dombesuch zum echten Erlebnis wird. Der Audioguide wurde von einem bekannten österreichischen Kinderbuchautor, Thomas Brezina, entworfen, von bekannten Schauspielern gesprochen und musikalisch untermalt. Richtig schön gruselig sind auch die Katakomben unter der Kirche, die jedoch nur mit Führung besucht werden dürfen. Wir würden Euch empfehlen, vor Eurem Besuch kurz nachzuschauen, wann Gottesdienste stattfinden. Gerade an den Wochenenden im Advent kann es passieren, dass Ihr mitten in eine Zeremonie hineinplatzt.

Stephansdom, Stephansplatz, 1010 Wien, www.stephanskirche.at

Prater & Riesenrad

Natürlich müsst Ihr mit Euren Kleinen auch auf den Prater, auch wenn er ein wenig in die Jahre gekommen ist. Das große Volksfest macht wirklich nur den Kleinen Spaß, aber die Fahrt mit dem Riesenrad ist auch für Erwachsene schön. Hier kann man bei klarer Sicht die tollsten Fotos schießen und die Kleinen für Ihre Geduld beim Stadtspaziergang mit einer Zuckerwatte oder eine Runde Autoscooter belohnen. Dieses Jahr feiert der Prater 250-jähriges Bestehen, daher ist gerade jetzt besonders viel dort geboten. Unterschätzt nicht den Weg dorthin- von der Altstadt lohnt sich auf jeden Fall die Fahrt mit der Trambahn. Wir haben den Fehler gemacht, hinlaufen zu wollen (das Riesenrad so nah vor Augen), um dann ziemlich erschöpft dort anzukommen und keine Energie für weitere Stadtspaziergänge zu haben.
Ab dem 19.11. findet hier zudem ein großer Wintermarkt statt: Euch erwarten Erlebnisfahrten mit dem Winterzug, Ponyreiten, Kettenkarussell, Spannung im Autodrom, sowie heiße Getränke und kulinarische Schmankerl sorgen für coole Winterstimmung.

Wintermarkt, Riesenradplatz 1, 1020 Wien, Öffnungszeiten: 19.11.16 – 18.01.17, Mo – Fr 12 – 22 Uhr, Sa/So 11 – 22 Uhr,

Schlosses Schönbrunn, Kindermuseum & Park

In der Innenstadt gelegen, ist das imposante Schloss Schönbrunn ein echter Touristenmagnet. Unserer Meinung nach ist das Schloss selbst für Jungs weniger interessant als der Park des Schlosses. Mädels lieben die wunderschönen Gemächer, in denen einst Kaiserin Sissi in den Sommermonaten residierte. Mit einem Audioguide für Kinder ausgestattet, erfahren sie alles über die Zeit der Prinzessin. Für Jungs gilt es: Warm einpacken und los geht’s! Hier erwartet Euch ein Irrgarten mit vielen kleine Spielstationen, ein großer Park, in dem Eure Kinder viel freier herumtollen dürfen, als Ihr es von einem Schlosspark erwarten würdet.

Außerdem können Eure Kinder im Kindermuseum des Schlosses Schönbrunn in die Rollen der Königskinder von anno dazumal schlüpfen: wie kleideten sich die Königskinder damals und wie deckte man den Königstisch? All das erfahrt Ihr dort.

Schönbrunn- Irrgarten & Labyrinth, Schönbrunner Schlossstraße, 1130 Wien, www.schoenbrunn.at

Fahrt mit der Trambahn um den Altstadtring

Ein echtes Highlight für kleine Lokomotivführer ist die Fahrt mit der Trambahn, Wiener Ringtram, um den Altstadtring. Einsteigen könnt Ihr am Schwedenplatz, Bahnsteig C. Hier kauft Ihr Eure Tickets, setzt Euch mit den Kleinen hinein und bewundert die schönen Bauten wie die Staatsoper, die Hofburg, das Parlament, das Rathaus u. v. m. Wer mag, kann dem Audioguide lauschen, den es sowohl für Erwachsene wie auch Kinder gibt. Zwischendrin kann ausgestiegen und in einem der Wiener Kaffeehäuser eine heiße Schokolade geschlürft werden!

Wiener Ringtram, Schwedenplatz, Schwedenplatz, 1010 Wien

Romantische Kutschfahrten

Seid Ihr schon mal mit einer Kutsche gefahren? Wenn nicht, dann habt Ihr in Wien die einmalige Gelegenheit dazu! In Wien sind Kutschen an allen Ecken zu finden, man „riecht“ sie förmlich in der Innenstadt. Zwar nicht gerade billig, aber ein herrliches Fortbewegungsmittel durch die Stadt, eine Sightseeingtour der Extraklasse – besonders auch für Kinder!

Zu finden an allen großen Sehenswürdigkeiten rund um den Altstadtring

Museumsquartier Wien

Das Museumsquartier Wien ist eigentlich eine eigene kleine Stadt aus Museen. Kunstliebhaber wissen gar nicht wohin mit sich. Erwachsenen sei das Mumok empfohlen, das nicht nur wegen seiner Architektur, sondern auch wegen seiner spannenden Sammlung an zeitgenössischen Künstlern und Sonderausstellungen einen Besuch wert ist. Für Kinder ist es aber eher nichts. Dann doch lieber ins ZOOM Kindermuseum. In diesem interaktiven Museum, das für Kinder ausgerichtet ist, können Eure Sprösslinge basteln, bauen, malen, klettern u.v.m. Hier geht es um anfassen und ausprobieren, nicht nur um „anschauen“ wie in anderen klassischen Museen.
Unser Tipp: Solltet Ihr an einem der zahlreichen Workshops teilnehmen wollen, macht es Sinn, sich vorab zu informieren und vorzureservieren.

ZOOM Kindermuseum, Museumsplatz 1, 1070 Wien, Tel: +43-1-524 79 08, office@kindermuseum.at,

Vienna Kids Farm

Wer länger in Wien bleibt, der sollte sich unbedingt die Vienna Kids Farm anschauen! Ein Erlebnispark mitten in Wien, mit Tipi- Zelt, Streichelzoo und Kräutergarten. Auf einer Fläche von mehr als 15,000 m², nur wenige Minuten von der Innenstadt entfernt,  erwarten Euch viele Haustiere samt Streichelzoo, Ponyreiten, Würstel grillen am Lagerfeuerim und viel Fläche zum Spielen, Feiern und Wandern.

Vienna Kidsfarm, Fuchshäufelgasse 1,  1220 Wien

Natürlich möchten wir nicht den großen Tiergarten Schönbrunn unerwähnt lassen sowie das Mozarthaus – da wir jedoch beide nicht besucht haben, können wir nicht mehr dazu schreiben.

Wiener Weihnachtsmärkte

Christkindlmarkt am Rathausplatz

Neben dem Wintermarkt auf dem Prater, von dem wir ja schon berichtet haben, erwarten Euch zahlreiche Weihnachtsmärkte mehr. Der berühmteste Weihnachtsmarkt ist der Christkindlmarkt am Rathausplatz, der jedoch an den Wochenenden sehr voll ist. Jedoch könnt Ihr seit diesem Jahr dort Schlittschuhe ausleihen und Eislaufen!

Christkindlmarkt am Rathausplatz, Rathausplatz, 1010 Wien, Öffnungszeiten: 12.11.-26.12.2016, So-Do 10-21.30, Fr-Sa 10-22 Uhr. 24.12. 10-16 Uhr, wienerweihnachtstraum.at

Weihnachtsdorf Altes AKH

Im Weihnachtsdorf Altes AKH auf dem Unigelände erwarten Euch ein ein nostalgisches Kinderkarussell und eine Eisenbahn.

Weihnachtsdorf Altes AKH, Alserstraße/Spitalgasse, Hof 1, 1090 Wien, Öffnungszeiten: 12.11.-23.12.2016, Mo-Sa 14-22 Uhr, So, Ftg 11-22 Uhr, www.weihnachtsdorf.at

Weihnachtsmarkt am Schloss Schönbrunn

Der Weihnachtsmarkt am Schloss Schönbrunn ist ein Schlemmerparadies. Wer Bauerngröstl, Käseraclette-Brote, Ofenkartoffel oder Maroni, Lebkuchen, Kaiserschmarrn und gebrannte Mandeln mag, der sollte diesem Christkindlmarkt einen Besuch abstatten. Hier findet man auch das passende Mitbringsel für die Lieben daheim.

Weihnachtsmarkt am Schloss Schönbrunn, Öffnungszeiten: 19.11-23. 12, täglich 1o-21 Uhr

Anfahrt und Unterkunft

Wir empfehlen Euch die Fahrt mit der Deutschen Bahn, da Ihr in Wien selbst alles wunderbar öffentlich erreichen könnt und das Auto eigentlich nicht braucht. Die Übernachtungspreise in Wien sind nicht gerade günstig. Wir haben im einfachen Kolpinghotel direkt beim Naschmarkt geschlafen und waren zufrieden. Basic, aber groß und entspannt mit Kindern. Wer es luxuriös und stylish mag, dem sei das Mariott am Altstadtring empfohlen. Das Restaurant, die Zimmer – einfach superschön. Und das kleine Hallenbad im Untergeschoss ist für Kinder ein echtes Highlight. Wer es gern privater mag, der sucht sich über Airbnb eine Wohnung. Die meist privat vermieteten Unterkünfte sind günstiger als Hotels und meist eine echte Überraschung.

Kolpinghaus Wien-Zentral , Gumpendorfer Straße 39 , 1060 Wien , T +43 1 5875631-0, office@kolping-wien-zentral.at, 

Vienna Marriott Hotel, Parkring 12a, 1010 Wien

Airbnb

Bilder:  © WienTourismus / Christian Stemper   Bildtext:  Adventmarkt vor der Karlskirche, ©WienTourismus / Manfred Horvath   Bildtext:  Weihnachtsmarkt: Spittelberg, ©WienTourismus / Peter Rigaud   Bildtext:  Christkindlmarkt: Rathausplatz

 

 

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.